3. Aufgabe Lebensveränderungs Challenge ist da

Was lange währt wird endlich gut…

Manchmal hat das Leben etwas anderes geplant, dann nutzt es nix zu mosern, zu manipulieren, oder mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Mit Letzterem habe ich in meinem Leben reichlich Erfahrung gesammelt, meist hatte es nur den Erfolg gehörig auf die Nase zu fallen. Also halte ich schön die Füße still und warte ab bis der Zeitpunkt passend ist. So nun auch geschehen mit eurer 3. Aufgabe.

Heute Morgen bekam ich den Impuls: „nun passt es…“ also rann an die Buletten und schnell die nächste Aufgabe für euch entworfen, auf die ihr bestimmt schon, mehr oder weniger gewartet habt.

Der erste Entwurf wurde von „oben“ noch nicht genehmigt… es hieß: „du willst es deinen Lesern doch nicht so schwer machen?“ Also gut… nochmal einen Gang zurück schalten und noch eine Aufgabe im „Aufwärmmodus“ für euch. Wo sie Recht haben, da haben sie Recht… was nutzt es uns allen, wenn wir schon nach der 3. Aufgabe die Lust verlieren und resigniert aufgeben.

Also schön langsam… Im Sport achten wir ja auch auf eine gute Aufwärmphase damit wir nicht schon gleich unser ganzes Pulver am Anfang verschossen haben und am nächsten Tag mit einem tüchtigen Muskelkater in der Ecke liegen… aber so sind sie nun mal die Widder (wozu ich auch gehöre)… immer ein wenig zu schnell 😉 und manchmal auch etwas übers Ziel hinausgeschossen. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung – oder wie hieß das nochmal? 🙂

Auch für die 3. Aufgabe der Lebensveränderungs Challenge gilt:

  • nehmt euch Zeit, ihr seid nicht auf der Flucht.
  • nehmt genau war was die Aufgabe mit euch macht
  • schreibt eure Erfahrungen in euer Büchlein

Text

Wie immer hast du die Möglichkeit deine Erfahrungen oder Fragen unten in einem Kommentar zu hinterlassen… Ich freue mich

 

Besuch mich mal auf Facebook