Du bist einzigartig – lebe es!!!

Du bist einzigartig – lebe es!

In unserem System werden wir schon in frühester Kindheit „genormt“. Dies passiert in der Familie durch verschiedene anerzogene Glaubensmuster „wie man zu sein hat“, als auch in den „Erziehungseinrichtungen“.

Fremde Menschen, die pädagogische Lehren studiert haben, „experimentieren“ schon in den Kindergrippen mit ihrem theoretischen Wissen an den Kleinsten herum.

 

Schule

Quelle: pixabay

 

Ein Konzept für alle kann keine Lösung sein

Jeder weiß, dass ein einziges pädagogisches Konzept/Konstrukt niemals für alle Kinder gleich gelten kann – und trotzdem… Eltern lassen sich einreden, dass dies, das Beste für ihr Kind sei, und man wolle es schließlich nicht zum Außenseiter machen, wenn es nicht schon frühzeitig mit anderen Kindern in Gemeinschaftseinrichtungen zusammenkommt.

Fakt ist, dass dies nur zur „Normierung“ unserer Gesellschaft führt, was dann später in der Schule und der Ausbildung fortgesetzt wird.
Bis wir endlich dieses „Gehirnwaschsystem“ durchlaufen haben, ist auch unser freier Wille und unsere Einzigartigkeit, mit im Auswaschwasser in den Kanal abgeflossen. Im besten Falle, bleiben kleine Reste von Widerstand – der uns dann im Arbeitsalltag auch noch „ausgetrieben“ werden soll, manchmal mit Erfolg.

 

Jeder hat einzigartige Gaben

Geschenke

Quelle: pixabay

JEDER von uns kommt mit bestimmten Gaben zur Welt, die nur von diesem EINEN in diese Welt gebracht werden kann und will.
Werden wir auf „Norm“ gebracht, ist diese Gabe für uns und die Gemeinschaft oftmals unwiederbringlich verloren. Gott sei Dank fühlen immer mehr Menschen, dass es das nicht gewesen sein kann und das Leben noch aus anderen Dingen bestehen muss, als arbeiten und konsumieren.

Wir alle leben in einer grandiosen Zeit der Bewusstseinserweiterung. Dies ist nicht nur so eine Eso-Floskel. Immer mehr Menschen fragen sich, ob sie so noch weiter machen möchten. Oftmals werden diese Fragen aber erst gestellt, wenn das Schicksal uns einen Riegel vorschiebt. Sei es durch Arbeitsplatzverlust, Erkrankungen wie Depression und Burn-out oder andere Dinge, die uns dann aus der Bahn werfen und zum Nachdenken anregen.

 

Rechtzeitig auf Warnsignale achten

Stress

Quelle: pixabay

Meist müsste es aber soweit gar nicht kommen, da wir bereits einige Zeit vorher „Warnungen“ von unserem Körper erhalten, dass wir uns von unserem eigenen Weg haben abbringen lassen. Dies zeigt sich beispielsweise an einem flauen Gefühl wenn wir zur Arbeit gehen. Wir bekommen vielleicht Probleme mit dem Magen, oder haben ständig Migräne.

Nehmen wir diese kleinen Hinweise ernst – fragen wir uns: „was läuft schief?“, „was in meinem Leben ist nicht mehr am richtigen Platz“?, „welche Anteile von mir, die gelebt werden wollen, verleugne ich?“ kann es in uns zu dem gewünschten Bewusstseinswandel kommen. Um dieses Bewusstsein in die Tat umzusetzen, d. h. unser Leben wieder in die Richtigen Bahnen zu lenken, benötigen wir Kraft und Vertrauen in unser Tun.

 

Glaube

Quelle: pixabay

Ich wünsche uns allen genügend Kraft für Veränderung und das Vertrauen in diesen Prozess!

© Christina Lauterbach

 

Hier geht´s zu meiner Facebookseite

 

Du möchtest regelmäßig über die neusten Artikel und Angebote informiert werden? Trage dich in den kostenfreien Newsletter ein.

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.